AGB – Ordnungsmentor

AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines, Geltungsbereich
    Mit der Anmeldung für eines der Angebote von Ordnungsmentor.de erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers verbindlich an.
  2. Angebote, Honorare, Zahlungsbedingungen
    Alle Preise verstehen sich brutto.
    Die Programm-Kosten sind jeweils spätestens eine Woche vor dem Coaching-Termin fällig.
    Die Anmeldung wird erst rechtskräftig, wenn zumindest 50% der Programm-Kosten eingegangen sind. Nur dann wird vom Coach verbindlich ein Termin reserviert. Der Kunde erhält eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung, um den Betrag fristgemäß zu überweisen.
    Die Coaching-Honorare für die individuellen Coachings werden jeweils direkt nach einer Sitzung fällig. Der Kunde erhält eine Rechnung und kann den Betrag im Anschluss überweisen.
  3. Terminvereinbarung und Anmeldung
    Zeit und Ort eines Coachings werden von Coach und Kunde einvernehmlich vereinbart. Dies kann per E-Mail oder telefonisch erfolgen. Vereinbarte Termine sind verbindlich. Der Kunde verpflichtet sich zu allen vereinbarten Terminen pünktlich zu erscheinen.
    Das Coaching wird lediglich für Kunden in Berlin vor Ort angeboten. Für alle anderen werden die Coaching Sitzungen per Skype bzw. einem ähnlichen Videokonferenztool durchgeführt.
  4. Absage eines Coaching-Termins durch den Kunden
    Absage oder Terminverschiebung eines Coaching ist bis spätestens 2 Werktage vor dem Termin möglich und bis dahin kostenfrei. Danach wird eine Pauschale von 100€  in Rechnung gestellt.
  5. Absage eines Coaching-Termins durch den Coach
    Für den Fall, dass der Coach einen Coaching-Termin aus dringlichen Gründen absagen oder verschieben muss, wird der Kunde schnellstmöglich verständigt, um einen Ersatztermin anzubieten. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.
  6. Urheberrecht
    Angebote, Ausschreibungen, Coaching- und Beratungskonzepte, persönlich erstellte CDs, MP3-Dateien, E-Books, Online-Kurs Unterlagen sowie sonstige Unterlagen sind nach dem Urheberrecht geschützt.
    Alle dem Kunden ausgehändigten oder ihm zugänglich gemachten Unterlagen, Videos, Audios, PDFs, E-Books etc. sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Unterlagen oder Teile daraus zu vervielfältigen und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung – auch auszugsweise – ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.
  7. Haftung
    Der Coach verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung der Dienstleistung im Coaching gibt es nicht. Eine Haftung wird ausgeschlossen.
  8. Vertraulichkeit
    Der Coach verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des Kunden auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.
  9. Schlussbestimmung
    Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst Nahe kommt.

Berlin, Oktober 2017

 

>